Lernen heute

voyss, 10. Dezember 2020

Lerninhalte müssen sich den Lernenden anpassen

Das heutige Lernen hat sich verändert. Nicht nur Corona und der damit verbundene geebnete Weg in die zunehmende Onlinenutzung, sondern auch unser Nutzer- und Konsumverhalten von Informationen zwingen die Lernindustrie zum Umdenken. Schon heute haben mehr als 50 Prozent der Internetnutzer mobile Endgeräte im Einsatz. Bis 2025 wird diese Zahl auf rund 73 Prozent angestiegen sein. Wir konsumieren Wissen in „kleinen Häppchen“, am liebsten zeit- und ortsungebunden, wir folgen unseren Interessen und laden uns nach dieser Prämisse die eigenen geistigen Festplatten auf. Videos sowie Bilder sprechen uns hier besonders an und wenn wir dabei noch belohnt werden, bleibt das konsumierte Wissen lange gespeichert.

Neueste Schulungstechnologien motivieren

Und wie wollen wir dann lernen? Genauso! Tagelange Seminare mit Frontalvorträgen? Der Wunsch danach gehört längst der Vergangenheit an. Unternehmen sollten genau das berücksichtigen. Denn sie investieren in das Wissen ihrer Mitarbeiter, um am Ende damit von einem optimierten Unternehmensergebnis profitieren zu können. Dazu gehört eben auch, Schulungen über den Jobtellerrand hinaus anzubieten und somit die Leistungen des Mitarbeiters zu steigern. Oder möglicherweise Schulungsmentoren im eigenen Unternehmen zu finden, die ihr Wissen unter den Kollegen weitergeben möchten.

Wer dazu noch die neuesten Schulungstechnologien einsetzt, steigert die Motivation sowie die Akzeptanz von Schulungen und erhöht damit die Autonomie sowie das Selbstbewusstsein ihrer Mitarbeiter im Job. Und das wiederum schlägt sich deutlich positiv auf den Return of invest (ROI) nieder.

Lebenslanges Lernen attraktiv machen

Wir stehen heute vor eine Informationsfülle im Internet. Da wird es schwierig, das Wichtige vom Unwichtigen zu trennen. Deshalb sollten Unternehmen eigenen Markencontent und unternehmensfokussierte Lerninhalte für mobile Endgeräte entwickeln, um orts- und zeitungebundenes Lernen zu ermöglichen. Wer dabei noch Lerntrends berücksichtigt, lockt die Lernwilligen und eventuell auch die Lernmuffel in eine spannende Welt der neuen Erfahrungen. Lerntrends sind dabei unter anderem gamifizierte Microlearning Module. Kurze (nicht länger als 5 Minuten), meist videobasierte sich überlappende Lerninhalte, die mit Hilfe von Quiz, Punktesystemen, Levelerreichung oder Fortschrittbalken und einem anschließenden Belohnungssystem (Status, Zertifikat, Prämien, Erfolgsabzeichen etc.) Wissen verankern.

Mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) werden individuelle Tutoren geschaffen, die jederzeit zur Verfügung stehen oder benutzer- bzw. lebensweltorientierte Lerninhalte generiert. In der augmented-, virtual- oder mixed-reality können bessere Lernerfahrungen gesammelt werden, da Inhalte gezeigt und erfahrbar werden. Eine Herausforderung gilt es dabei zu bewältigen: Zum einen die dabei entstandenen Daten der Lernenden zu schützen und zum anderen diese zu nutzen, um seine Lerninhalte permanent zu verbessern. Inhalte müssen sich permanent den Lernenden anpassen, um ein lebenslanges Lernen attraktiv zu halten.

Ich möchte mehr über voyss erfahren

Wir melden uns innerhalb von 48 Stunden zurück. (Außer am Wochenende und an Feiertagen 😉)

Über voyss

Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in der digitalen Verkäuferschulung, Program Management für weltweite Trainingsprogramme und einem starken Entwicklerteam wissen wir, was wir tun. Wir teilen deine Begeisterung für den Einzelhandel, für kompetente Beratung und für sinnvolle Lösungen.
 
Unser Ziel:
Digitalisierung im besten Sinne – für deinen Erfolg. Als Brand, Händler oder Verkaufsprofi.

Kontakt

+49 (0) 541 40 664 14
beheard@voyss.de
Eine Marke der LM IT Services AG
Rheiner Landstraße 189, 49078 Osnabrück

Impressum | Datenschutz